Sportler.jpg

Stiftungsgrund: Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung vorrangig in regionalen Sportvereinen. Förderung der Inklusion in (Sport)-Vereinen – Auszeichnung besonders engagierter Vereine Förderung von Nachwuchssportlern mit und ohne Behinderung – Auslobung eines Sportpreises.

 

These: „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein; sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ J.-W. Goethe in Maxime und Reflexionen, 1833)

 

Dieses Zitat von Goethe soll verdeutlichen, was Inklusion bedeutet. Ungleichheit gibt es zu Genüge in jeder Gesellschaft. Das Ziel jedoch muss es sein, die Verschiedenheit in der Gesellschaft anzuerkennen und gleichzeitig die Bedingung für ein gleichberechtigtes Miteinander aller zu schaffen.

 

Diese Maxime will sich die Pfunder-Stiftung im Schoße der Christophorus Gemeinschaft auf die Fahne schreiben.

 

Eine Vision soll mit Leben erfüllt werden!

Die Pfunder-Stiftung will mit ihrem Engagement viele weitere Unterstützer für die Idee der Inklusion gewinnen. Inklusion beginnt, wie Joachim Walter (Vorsitzender und Geschäftsführer der Christophorus Gemeinschaft) immer wieder betont, in den Köpfen der Menschen und sollte daher überall gefördert, auch in den Vereinen und im Sport

Talentförderung im Sport

Zu den Unterstützern junger Talente zählt auch das Unternehmen Pfunder – Hygiene- & Reinigungsbedarf. In diversen Projekten bringt sich Dirk Pfunder mit seinem Unternehmen, sowohl mit Sachspenden als auch mit finanziellen Zuwendungen, ein. Unterstützung erhält z.B. das Ringertalent Elena Brugger, die Ihren Erfolg bei Welt- Europa- und deutschen Meisterschaften auch auf Grund der Zuwendungen, erringen konnte.

Elena Brugger.jpg
21-12-16_Urkunde_Werksiedlung.jpg

Unterstützung sozialer Einrichtungen Und Sportvereinen

Logo-Gesamtverein_Icon Kopie.png
wkg_logo_klein.jpg.bmp
Logo Sportstiftung.jpg

Sportstiftung

Dirk Pfunder engagiert sich in der Sportstiftung Südbaden.

www.sportstiftung-suedbaden.de